Maskottchen – aus dem Französischen: Mascotte – bezeichnet einen Glücksbringer. Unser Maskottchen, das den Burgbau zukünftig begleiten wird, wurde am 13. Juni ausgewählt.

56 Schulen aus ganz Kärnten haben am Wettbewerb teilgenommen 763 Arbeiten (Zeichnungen, Skulpturen, etc.) wurden eingesendet – eingeteilt in drei Schulstufen (VS; MS; Höhere Schulen) 33 JurorInnen hatten keine leichte Wahl In einer Vorauswahl wurden von den JurorInnen (Foto-CDs und Email) 30 Objekte ausgewählt Diese 30 waren am 13. Juni in der Aula des Deutsch-Ordens-Krankenhauses in Friesach ausgestellt

Die JurorInnen wählten am 13. Juni in der ersten Runde die 9 Sieger (jeweils drei je Schulstufe) – diese Gewinner-Schulklassen dürfen sich auf einen Friesach-Erlebnistag mit Burgbaubesuch, mittelalterlichen Spielen und Ritteressen freuen:

VS 1 Klagenfurt – 4. Klasse VS 4 Villach – 2b VS Friesach – 3a BRG Viktring – 1b HS St.Gertraud – 2a NMS 12 St Ruprecht – 4b BG Tanzenberg – 5a BG Villach Perau – 5e Gymnasium Völkermarkt – 7. Klasse

Auch alle anderen Klassen, die am Wettbewerb teilgenommen haben, erhalten als Dankeschön für die Teilnahme Gutscheine für Burgbaubesuche zum halben Preis. In der zweiten Runde suchten die JurorInnen aus diesen neun Favoriten das Maskottchen, dass werbetechnisch tauglich umsetzbar ist – und unser neuer Glücksbringer ist ein lachender, sympatischer Turm mit Händen und Füßen in den Farben unseres Burgbaulogos, eine Gemeinschaftsarbeit der 3a der VS Friesach.